Newsletteranmeldung

Kaffee und Schlaf

Kaffeegenuss beeinflusst Ihren Schlaf?

Sie können nicht ein- und / oder nicht durchschlafen wenn Sie zu spät am Tag Kaffee getrunken haben
oder Sie schlafen nach dem abendlichen Kaffee besonders schnell ein?

Ihr Gedankenkarussell dreht sich, Ihre Sinne sind hellwach, überreizt, Geräusche, auch wenn sie noch so harmlos sind, gehen Ihnen auf die Nerven, verhindern, dass Sie einschlafen, ihr Magen ist nervös, suggeriert Ihnen Hunger.
In so einem Zustand können Sie sich befinden, wenn Ihr Kaffee zu stark war, zu spät getrunken wurde – Sie ihn überhaupt nicht vertragen und trotzdem eine Tasse davon genießen wollten.

Similia similibus curanter *

Hahnemann ging davon aus, dass *Ähnliches mit Ähnlichem geheilt werden kann.
Folglich können Sie bei Schlafstörungen mit ähnlichen Symptome wie oben aufgeführt, versuchen doch noch zur Ruhe zu kommen und ein- und durchzuschlafen durch die Einnahme homöopathisch aufbereiteten Kaffees in niedriger Potenz.

Besonders schnell einschlafen nach abendlicher Tasse Kaffee

Sollten Sie abends Kaffee trinken und danach wunderbar schlafen, fühlt sich das für Sie im ersten Moment sicher gut an.
Sind Sie sich auch sicher, dass Sie tagsüber in voller Kraft stehen? Oder fühlen Sie sich doch “angeknackst“? Das kann ein Zeichen dafür sein, dass ein hormonproduzierendes Organ nicht die optimale Hormonmenge bereitstellt.

Morgens schläfrig, abends aufgedreht

Fühlen Sie sich wohler, wenn Sie den Tag mit einem oder mehreren Glas Alkohol zur Entspannung beschließen?
Brauchen Sie morgens Ihren Kaffee um wach zu werden, in Gang zu kommen?
Wie läuft der Tag und die Nacht, wenn Sie morgens keinen Kaffee trinken und abends den Alkohol weglassen? Fühlen Sie sich so kräftig und stark genug für das Tagewerk? Oder ist Ihr Wohlbefinden nicht ausreichend zufriedenstellend?

Probieren Sie es einmal aus, am besten über mehrere Tage. Werden Sie sich bewusst, was Ihr Körper Ihnen signalisiert.

 

 

Besonderer Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz (HWG):
Den in meiner Praxis angebotenen Therapieverfahren liegen keinerlei Heilversprechen zugrunde. Aus den Texten kann weder eine Linderung noch eine Besserung eines Krankheitszustandes abgeleitet, garantiert oder versprochen werden. Bei den hier vorgestellten Behandlungsmethoden handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst.