Neueste Beiträge

Cellulite

Orangenhaut – Zellulite – Cellulite

Orangenhaut, auch Cellulite genannt, ist  nicht zu verwechseln mit Zellulitis. Zellulitis ist eine akute, schmerzhafte Entzündung des Gewebes unter der Haut, hervorgerufen durch Bakterien. Sie ist eine Krankheit, die unbedingt ärztlich behandelt werden muss.

Cellulite ist in vieler Munde

sichtbar jedoch nicht dort, sondern überwiegend am Gesäß und an den Oberschenkeln, und das überwiegend bei Frauen.
Cellulite ist keine Entzündung. rosafarbene zarte Mandelblüte
Diese unangenehme Veränderung des Bindegewebes unter der Haut nimmt wie so vieles mit zunehmendem Alter zu. Cellulite ist zurückzuführen auf eine sich verändernde Struktur bestimmter Fasern des Bindegewebes. Diese Fasern bilden Trennwände für die Fettinseln unter der Hautoberschicht. Wenn sich die Fasern einziehen, entsteht eine netzartige Oberfläche (Matratzeneffekt). Dabei kann es zum Druck auf feine Lymphgefäße kommen. Das bedeutet, dass an diesen Stellen die Lymphflüssigkeit nicht mehr ungehindert abfließen kann. Deshalb können sich druckschmerzhafte Verhärtungen bilden.

Cellulite – eine behandlungsbedürftige Krankheit?

Sie haben bei sich eine Orangenhaut entdeckt und fragen sich, ob das ein Symptom ist, das behandelt werden muss?
Aus medizinischer Sicht ist dies sicherlich nicht dringend nötig, anders als bei Zellulitis. Sicher ist es sinnvoll und für die Gesundheit von Vorteil, wenn die Lympheflüssigkeit frei fließen kann.
Doch für Sie steht wie für viele Frauen das Aussehen, die Ästhetik, im Vordergrund? Sie bekommen schon mal schlechte Laune, wenn Sie sich der Orangenhaut bewusst werden? Das ist verständlich von Frau zu Frau.

Deshalb meine Empfehlung aus naturheilkundlicher Sicht:

Beugen Sie vor – so gut es geht

Eine Möglichkeit ist es rechtzeitig auf Ihr Körpergewicht, zu achten, falls Sie objektiv zu viele Pfunde mit sich herum tragen. Dabei kann gesunde Ernährung und körperliches Training einen Beitrag leisten. Diese Maßnahmen sind auch dann für Sie nicht schädlich, wenn Cellulite bei Ihnen in der Familie liegt oder hormonell bedingt sein sollte. Optimales Gewicht  und angemessene Bewegung wirken sich ja nicht nur auf einige wenige Körperpartien aus, sondern unterstützen ganz allgemein Gesundheit und Wohlbefinden.

Sie haben das Vorbeugen verpasst – dann

wird es nicht ganz leicht sein, die Haut wieder zu straffen. Tipps aus meiner Schatztruhe, die nicht schaden und Sie “nur” Zeit kosten und die Sie selbst durchführen können:

  • Die Durchblutung der betroffenen Regionen anregen z.B. durch:
    Bewegung – Wechselduschen – Meersalzbäder – Bürstenmassagen
  • Die Ernährung ausrichten auf:
    Vitaminreiche, gesunde Kost ist eine Selbstverständlichkeit
  • ausreichend guter “Schönheits”-Schlaf, der dient nebenbei der Regeneration des ganzen Körpers
  • Gelassenheit üben in Bezug auf das Äußere, stattdessen
  • für eine positive Ausstrahlung sorgen

Im Zusammenhang mit Cellulite können Sie sich auch Fragen stellen wie:

  • Erlaubt Ihnen Ihre Lebenssituation Stabilität trotz Flexibilität?
  • Haben Sie sich einen Schutzpanzer zugelegt um gegen Verletzungen geschützt zu sein?
  • Haben Sie ihn aus früheren Generationen übernommen?
  • Sind Sie ausgeglichen in Ihrer Balance und fühlen sich sicher?
  • So sicher, dass Sie sich nicht anpassen müssen, sondern Ihre eigenen Bedürfnisse wahrnehmen und leben dürfen?

Sie möchten mit diesen Fragen nicht allein gelassen sein:

Vereinbaren Sie einen Termin.
Dafür steht Ihnen mein Telefon 06174 935 190 zur Verfügung.
Während ich mich Patienten widme, gehe ich nicht ans Telefon.
Deshalb bitte ich Sie Ihr Anliegen meinem Anrufbeantworter mitzuteilen.
Sobald ich ausreichend Zeit habe, mich in Ruhe mit Ihnen zu unterhalten, rufe ich Sie an.

Sie ziehen die erste Kontaktaufnahme per Email vor?  Auch das ist möglich.
Um Spam-Mails zu vermeiden bitte ich Sie die das (at) @ und den (Punkt) . selbst einzufügen:

post (at) heilpraktikerin-koenigstein (Punkt) de