Neueste Beiträge

Spagyrik und Spagyrika

Das Wesen der Spagyrik

Spagyrik ist ein Wort aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie:
das Trennen und das Zusammenfügen. gelbe Staubgefäße einer weißen Zitrusblüte

Es gibt verschiedene Hersteller, die ihre Mittel nach dem  Verfahren Trennen / Vereinen produzieren.
Manche Hersteller verwenden nur pflanzliche Ausgangsstoffe, andere verarbeiten auch Stoffe aus dem Tierreich und oder Mineralien. Diese Ausgangsstoffe werden in bestimmten chemischen und physikalischen Verfahren durch Trennen und Zusammenfügen zu spagyrischen Mitteln, den sogenannten Spagyrika, verarbeitet. Je nach Hersteller variieren diese Produktions-Prozesse.

Paracelsus (1493 – 1541) gilt als Ur-Vater der auf diesem Weg entstehenden Spagyrika.

In der Vergangenheit haben sich verschiedene “Alchimisten” mit der Verarbeitung von Pflanzen befasst. So kommt es, dass in der Spagyrik verschiedene Richtungen in der  Behandlungsmethode sowie bei den Herstellungsprozesse existieren.
Hier gehe ich auf die Spagyrik nach Dr. Zimpel* (1801-1879) von der Firma Phylak ein, weil ich meine Ausbildung in Spagyrik bei dieser Firma gemacht habe.

*Dr. Carl-Friedrich Zimpel ist der Begründer des Zimpelschen Heilsystems der Spagyrik.
Er lebte von 1801 bis 1879.

Gewinnung der spagyrischen Essenzen

Die Volksmedizin kennt viele Heilpflanzen. Aus ihnen können Essenzen gewonnen werden, die durch den besonderen Herstellungsprozess der Spagyrik, hier laut Dr. Zimpel, eine neue Dynamik erhalten.
Teile der frischen Pflanzen werden nach Dr. Zimpel vergoren, destilliert und verascht und in diesem neuen Zustand wieder zusammengebracht.

Nach dem Verständnis von Dr. Zimpel werden Ätherische Öle und pflanzeneigener Alkohol, die sich während der Gärung und bei der Destillation absondern (entsprechen der Seele und dem Geist der Pflanze), aufgefangen. Nach Abschluss der Destillation bleibt ein Rückstand übrig, der nach seiner Trocknung zu Asche verbrannt, verascht, wird. So gewinnt man die anorganischen Bestandteile, die Mineralstoffe und Spurenelemente (Körper), aus der Pflanze. Nach Abschluss dieser trennenden Prozesse, werden die so gewonnenen Bestandteile wieder vereint. (Spagyrik)

So entstehen Mittel, die sowohl feinstoffliche Essenzen der Pflanzen (Ausgangsstoffe) als auch stoffliche Anteile enthalten. Diese sind bei manchen nach Dr. Zimpel hergestellten Mitteln sogar mit dem bloßen Auge sichtbar.

Ziel bei der Anwendung von Spagyrik

Die spagyrischen Mittel nach Dr. Zimpel werden angewandt um die Ursache von Symptomen ins Bewusstsein zu bringen, den Körper und die Seele ins Gleichgewicht zurückzuführen, die Regenerationsfähigkeit des Körpers auf dem Weg zur Gesundheit zu unterstützen.

Von der evidenzbasierten Medizin wird die Spagyrik nicht anerkannt. 
Der Gesetzgeber erkennt sie als besondere Therapierichtung an, hat die Spagyrik in das Arzneimitelgesetzt aufgenommen, regelt im homöopathischen Arzneibuch die Herstellung, monographiert die Inhaltsstoffe und regelt auch die Qualitätsparameter.

Soweit diese spagyrisch zubereiteten Produkte keine Zulassung, sondern eine Registrierung besitzen oder von der Registrierung freigestellt sind, werden für diese nach den Bestimmungen des Arzneimittelgesetztes auch keine Anwendungsgebiete ausgewiesen. Hier entscheiden das Wissen und die Erfahrung des Anwenders respektive Verordners.

 

Für die Vereinbarung eines Termins steht Ihnen mein Telefon 06174 935 190 zur Verfügung.
Während ich mich Patienten widme, gehe ich nicht ans Telefon.
Deshalb bitte ich Sie Ihr Anliegen meinem Anrufbeantworter mitzuteilen.
Sobald ich ausreichend Zeit habe mich in Ruhe mit Ihnen zu unterhalten, rufe ich Sie an.

Sie ziehen die erste Kontaktaufnahme per Email vor? Auch das ist möglich.
Um Spam-Mails zu vermeiden bitte ich Sie die das (at) @ und den (Punkt) . selbst einzufügen:

post (at) heilpraktikerin-koenigstein (Punkt) de