Erschöpfungszustand – Burnout, Stressbelastung

Früher war es üblich von Erschöpfung zu sprechen. Heute heißt es Burnout (ausbrennen)

Ausbrennen – da muss etwas gebrannt haben

Ein Feuer geht aus, wenn es nicht ständig geschürt wird.

Er-schöpfung, da wurde ständig geschöpft.
Eine Quelle erschöpft sich, wenn nichts nachfließt.

Meine Kraft setze ich ein für etwas, das ich mit Freuden tue.
Meine Kraft setze ich ein für etwas, zu dem ich mich zwingen lasse?

Welcher Einsatz gibt mir mehr Motivation, lässt die Quelle nachsprudeln,
das Feuer neue Nahrung finden?Burnout: Abgebrannt wie brennende und abgebrannte Kerze neben Streichholz neu, Streichholz , das kurz brannte und abgebranntes Streichholz

 

Was nun tun – bei Burnout, Erschöpfung, Stressbelastung?

 Für mich gibt es dabei zwei wesentliche Aspekte

  • Die leeren Speicher auf körperlicher Ebene auffüllen
  • Der Seele zeigen wie sie (wieder) an ihre sprudelnde Quelle kommt

 

 

Gerne erläutere ich Ihnen bei einem Gespräch in meiner Praxis wie ich Sie unterstützen kann

Vereinbaren Sie einen Termin.
Dafür steht Ihnen mein Telefon 06174 935 190 zur Verfügung.
Während ich mich Patienten widme, gehe ich nicht ans Telefon.
Deshalb bitte ich Sie Ihr Anliegen meinem Anrufbeantworter mitzuteilen.
Sobald ich ausreichend Zeit habe, mich in Ruhe mit Ihnen zu unterhalten, rufe ich Sie an.

Sie ziehen die erste Kontaktaufnahme per Email vor?  Auch das ist möglich.
Um Spam-Mails zu vermeiden bitte ich Sie die das (at) @ und den (Punkt) . selbst einzufügen:

post (at) heilpraktikerin-koenigstein (Punkt) de