Newsletteranmeldung

Homöopathie

Samuel Hahnemann (1755-1843) gilt als Begründer der Homöopathie 

In seinem Organon* schreibt er sinngemäß:

*gesammelte Schriften, die als Werkzeug dienen

Der gesunde Körper wird von geistartiger Lebenskraft durchströmt. Sie sorgt dafür, dass Gefühle und Tätigkeiten in Harmonie sind. Das ist für den vernünftigen Geist in uns, ein gesundes Werkzeug um den Zweck unseres Daseins erfüllen zu können.

Wenn die geistartige Lebenskraft im für unsere Augen unsichtbaren Inneren krank ist, zeigt sich das im Äußeren durch wahrnehmbare Symptome.

Der Körper kann ohne Lebenskraft nichts ausrichten und die Lebenskraft kann ohne Körper nicht wirken.

Hahnemann  erkannte, dass eine Substanz, die beim Gesunden bestimmte Krankheitssymptome hervorruft, diese Symptome beim Kranken heilen kann. In der Natur vorkommende, für den Menschen giftige Stoffe, können durch Potenzierung ihrer Verdünnung in Heilmittel gewandelt werden.Homöopathie - Glasröhrchen mit Globuli

Kreative Homöopathie nach Antonie Peppler®

Frau Antonie Peppler hat die Kreative Homöopathie auf der Grundlage der Homöopathie von Hahnemann in über 25 Jahren ständig weiter entwickelt und dabei viele positive Erfahrungen gemacht.

In der ganzheitlichen Behandlung wird berücksichtigt, dass biologische Funktionen des Körpers und seelisch-emotionale Prozesse in enger Verbindung stehen

Symptome im und am Körper, können auf seelische Konflikte / Verletzungen aufmerksam machen und sie so aus dem Unterbewussten ins Bewusstsein bringen. Kreative Homöopathie kann helfen, diese Sprache der Seele zu deuten, den Prozess der Bewusstwerdung und die Heilung mit homöopathischen Mitteln in hohen Potenzen zu unterstützen.

So, wie sich Symptome entschlüsseln lassen, können homöopathische Mittel in Hochpotenzen mit psychologische Bedeutungen verbunden werden.

Hochpotenzen können auf feinstofflicher Ebene wirken und dadurch den auftauchenden Konflikten / Verletzungen entgegen wirken. Selbstheilungskräfte können unterstützt werden, Veränderungen im Körper werden möglich und für Konflikte kann es Lösungen geben.

In unserem Leben entstehen immer wieder Situationen und Themen, die mit negativen Emotionen verbunden sind.
Diese belasten uns und können unsere Gesundheit beeinträchtigen (“Das macht mich ganz krank“*). Manchmal scheinen Themen oder Symptome völlig verschieden zu sein. Im Innersten sind sie jedoch miteinander verknüpft. Die Kreative Homöopathie nach Antonie Peppler® bezieht diese Verknüpfungen in die Behandlung mit ein.

*weitere Beispiele:
– Das geht mir an die Nieren
– Mir ist eine Laus über die Leber gelaufen
– Ich habe so einen Hals
– Mir dreht sich der Magen
– Das bricht mir das Herz
– Ich habe die Nase voll
– Das nimmt mir die Luft zum Atmen

Ihnen fallen sicher selbst weitere passende Aussagen ein und auf, wenn Sie darauf achten.

Ist Ihre Neugier geweckt? Gern erkläre ich Ihnen mehr.
Für einen Termin in Königstein im Taunus rufen Sie mich bitte an:
Telefon 06174 935 190 oder
senden Sie mir eine Email an post at heilpraktikerin-koenigstein.de

Von der evidenzbasierten Medizin wird die Homöopathie selten anerkannt. 
Der Gesetzgeber erkennt sie als besondere Therapierichtung an, hat die Homöopathie in das Arzneimitelgesetzt aufgenommen, regelt im homöopathischen Arzneibuch die Herstellung, monographiert die Inhaltsstoffe und regelt auch die Qualitätsparameter.

Soweit diese homöopathisch zubereiteten Produkte keine Zulassung, sondern eine Registrierung besitzen oder von der Registrierung freigestellt sind, werden für diese nach den Bestimmungen des Arzneimittelgesetztes auch keine Anwendungsgebiete ausgewiesen. Hier entscheiden das Wissen und die Erfahrung des Anwenders respektive Verordners.