Ohnmächtige Wut im Bauch

Mit Macht von Wut gepackt macht ohnmächtig

Die Wut richtet Schlimmeres an als das, was sie hervor gerufen hat. Wut – nicht mehr im Zaum gehalten – kann unkontrolliert explodieren und dabei eine Menge Porzellan zerschlagen. Sie macht blind – für die Verhältnismäßigkeit und für Lösungen.

Und was, wenn nicht Sie wütend sind, sondern wenn sich die Wut eines Mitmenschen gegen Sie richtet?

Wut kann ansteckend sein und die beste Laune vertreiben.
Sie kann uns veranlassen uns zum Gegenangriff hinreißen zu lassen, Verteidigungsstrategien zur Rechtfertigung zu entwickeln, Entschuldigen anbringen oder uns Erklärungen abringen – und
damit sitzen wir in der Falle dessen, der sich von der Wut hat packen lassen.

Sinnvolle Gegenmaßnahme?

  • Rückzug – Ende des Gesprächs
  • In Ruhe zuhören – schlucken –> platzen oder Gallensteine

oder sich bewusst werden

  • woher kann der Gefühlsausbruch des Gegenübers kommen
  • was ist denn hier Sache

Jeder Mensch ist für seine Reaktion – und sei es die Wut – selbst verantwortlich! Der, gegen den die Wut gerichtet ist, ist höchstens der Auslöser, nicht die Ursache.
Wut ist ein heftiger Gefühlsausbruch, gesteuert dadurch, dass ein sehr unangenehmes, angestautes Gefühl sich Raum verschafft. Solche Gefühle entstehen, wenn unsere Bedürfnisse, unsere Vorstellungen nicht erfüllt werden und die Frustrationsgrenze überschritten wurde.

Fragen wir den Wütenden nach seinen Bedürfnissen und Vorstellungen und spürt er aufrichtiges Interesse, fühlt sich verstanden, kann seine hitzige Emotion abkühlen – die Situation ist gerettet. Die Chance gemeinsam eine Lösung zu finden wächst.

Wie können wir unsere eigene Wut bändigen und zähmen?

Dazu 3 überdenkenswerte Anregungen

Aristoteles sagt es sei einfach wütend zu werden. Es komme jedoch darauf an, auf den Richtigen im richtigen Maß und zur richtigen Zeit sowie zum richtigen Zweck und dann auch noch auf die richtige Art wütend zu werden.

Während der Erfüllung dieser Ansprüche ist die Wut schon verraucht?

Wenn noch nicht, weiß Joachim Ringelnatz Abhilfe:
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt

Und Kurt Tucholsky zeigt wie Humor aussehen kann:
„Das ärgerliche am Ärger ist, dass man sich schadet, ohne anderen zu nutzen.“

 

 

 

Adipositas begünstigt Krankheiten

Adipositas steht Ihnen im Weg?

Sie wollen vermeiden durch Adipositas für den Rest Ihres Lebens chronisch krank zu sein, Bewegung als beschwerlich empfinden, permanent Pillen zu schlucken oder sich spritzen zu lassen gegen Dies und Das?

Hier nur einige der körperlichen Beschwerden und Krankheitsbilder, die mit Übergewicht in Verbindung gebracht werden können:

  • Körperliche Belastbarkeit vermindert
  • Sodbrennen
  • Schwitzen in vermehrtem Maß
  • vorzeitiger Verschleiß von Gelenken
  • Gicht
  • Gallensteine
  • Krampfadern

Dazu kommen psychische Belastungen wie zum Beispiel durch

  • mangelndes Selbstwertgefühl, auch durch Diskriminierung
  • Spott und ähnlichem ausgesetzt zu sein
  • ausgegrenzt zu werden
  • Hemmungen
  • Depressionen
  • Angststörungen

In der Regel bekommt man zu hören, die mit Übergewicht belasteten Menschen müssten nur weniger essen. Als ob das so einfach getan ist wie gesagt und alle Probleme lösen würde.

Stoffwechselprobleme, eventuell sogar ererbt, können eine Ursache sein. Aber auch
psychische Gründe können der Auslöser dafür sein, dass sich jemand unbewusst einen Schutzwall zulegt oder seinen Frust mit Essen runter schluckt um nicht daran zu ersticken.

Niemand sollte den Kopf einziehen müssen und sich seiner Pfunde schämen.
Selbstbewusstsein und Lebensfreude sind auch gewichtigen Menschen erlaubt.
Und doch:
Niemand sollte seine Leibesfülle mit Stolz tragen, oder sich gar bewusst mit Übergewicht gegen die fast schon untergewichtigen Schönheitsideale auflehnen, die in unseren Medien übertrieben propagiert werden, denn:

—> die Folgen für die eigene Gesundheit sind zu bedeutend, haben zu viel Gewicht.

Wenn Sie den Entschluss gefasst haben selbst etwas für sich und Ihre gesunde Zukunft tun zu wollen, unterstütze ich Sie mit meinen Möglichkeiten gern. Auch wenn Sie noch zögern aber doch schon Überlegungen in diese Richtung haben, bin ich mit offenem Ohr für Sie da

Sehen Sie sich dazu gern auf meinen Seiten um, besonders unter “gesund-aktiv leben“, “Ernährung“, “Lebensmittel gesund und aktiv“, “Ernährung umstellen“.

Weitere Informationen bekommen Sie auch unter www.gesund-aktiv.com

Bei Interesse melden Sie sich doch einfach per Email an: post (at) heilpraktikerin-koenigstein.de oder unter der Telefon-Nummer 06174  935 190

Sie sind willkommen!

 

Besonderer Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz (HWG):
Den in meiner Praxis angebotenen Therapieverfahren liegen keinerlei Heilversprechen zugrunde. Aus den Texten kann weder eine Linderung noch eine Besserung eines Krankheitszustandes abgeleitet, garantiert oder versprochen werden. Bei den hier vorgestellten Behandlungsmethoden handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst.

 

 

 

 

Dem Ärger Luft machen oder die andere Lösung?

Ärger – so ein Frust, ich mache mir Luft

Ärger: Ärgert mich da Jemand oder ärgert mich Etwas?
Oder :
ich ärgere mich, ich lasse zu, dass ich mich ärgere?

Etwas läuft anders als erwartet. Meine Erwartung war möglicherweise nicht gerechtfertigt. Auf alle Fälle ist eine neue Ausgangssituation entstanden.

Und darüber ärgere ich mich. Das ist der Grund für   m e i n e n  Ärger ?

Wie verändert mein Ärger die neue Situation?

Gar nicht mehr.

Was kann ich tun?

Ich mache meinem Ärger bei den Menschen Luft, die an der Situation nichts ändern können.
Wie beeinflusst dies meine Stimmung und die des Andern?
Gelingt es mir den Frust so dauerhaft los zu werden und einen freien Kopf zu haben?
Ist meine zugespitzte Stimmung entladen?
Mag sein –  zu welchem Preis? Energie gekostet hat es.
Und was hat sich an der Situation geändert?
Etwa   N I C H T S ?   Wie schade. Vergeudete Energie.

Ist es möglich diese Energie effizienter einzusetzen?

Etwas läuft nicht nach meiner Vorstellung, Jemand reagiert nicht so, wie ich es möchte. Ärger kostet mich definitiv zu viel Energie.

Wie sieht die ärgerliche Situation aus? Wie lässt sich aus ihr gelassen in aller Ruhe das Beste machen?
Eine lohnende Herausforderung.

Künftig:

Ich kann und darf meine Emotionen steuern
Sie schaden mir nicht mehr durch Vergeudung von Energie
Sie helfen mir weiter.
In der Ruhe liegt mehr Kraft als im Ärger
Die Ursache wird sichtbar
Eine Wende herbei führen wird möglich

Probieren Sie es aus!
Ich wünsche Ihnen den größtmöglichen Nutzen

Sie möchten sich aber ärgern? Dann tun Sie es –  im vollen Bewusstsein, dass dieser Ärger vermutlich an der Situation nichts ändern wird

Was hilft:

In Ruhe mit Klarheit entscheiden: kann ich am Ärger etwas ändern oder nicht.
Wenn nicht: gelassen hinnehmen.
Wenn doch: mutig ändern

Wir können gern in der Sprechstunde über Ihren Ärger reden. Melden Sie sich bei mir.

post at heilpraktikerin-koenigstein.de oder Telefon 06174 935190

Weihnachten Stress oder Innehalten

Weihnachten nähert sich unaufhörlich

in riesigen Schritten, unaufhaltsam, und doch so überraschend. Atemlose Hetze: überlegen, entscheiden, Listen anlegen, einkaufen, verpacken, dekorieren, vorbereiten, vorkochen, telefonieren, schreiben, Weihnachten feiern da, Weihnachten feiern dort . . . . .

Und weshalb? Weil es immer so war, weil es so sein muss, weil es so scheint als würde nach Weihnachten nichts mehr kommen – außer tiefem Durchatmen, Innehalten, Anhalten, Besinnen.

Wenigstens für kurze Zeit. Schon geht es weiter im Galopp – Silvester steht vor der Tür, wieder vorbereiten, wieder Hetze, eben genauso wie vorher.

Doch dann kommen die guten Vorsätze in der Nacht zu Neujahr. Ist auf dieser Liste Platz für Bewusstwerdung und Veränderung?

Was kann uns helfen?

aus diesem Weihnachts – Karussell auszusteigen bevor wir keine Lust mehr haben, es uns zu viel wird, wir nicht mehr können.

Sie haben selbst viele kreative Ideen, wie Sie das schaffen können, Ideen, die sich leicht umsetzten lassen und solche, die möglicherweise bei den Mitmenschen Kopfschütteln auslösen, die – es wäre gegen die Tradition von Weihnachten – nicht aus dem Karussell aussteigen möchten.

Ich wünsche Ihnen

den Mut zu hören, zu spüren, zu erfahren, was Ihnen gut tut, wozu Sie jetzt wirklich Lust haben
den Mut, das was Sie wirklich gern tun möchten, tatsächlich zu tun
das Staunen derer, die gern wie Sie rechtzeitig aus dem Karussell aussteigen möchten
das Wahrnehmen Ihrer inneren Zufriedenheit über das eigenständige Tun,
über das Nutzen der inneren Freiheit

Ausgebremst –> die Chance

Sie sind gezwungen in der Weihnachts – Schlange zu stehen, nichts geht und wenn, dann nur sehr langsam. Sie wollten heute doch noch so viel erledigen – und jetzt das – – – –  wie ärgerlich.

Oder doch anders?

Wie schön, solange ich hier warte: –  gehört die Zeit ganz mir, ich kann und muss nichts erledigen, nur geduldig warten bis ich an der Reihe bin. Derweil kann ich lächeln, nette Worte wechseln, meinen Gedanken in aller Ruhe nachhängen – innehalten, durchatmen.

Oder stehen Sie im Stau? Öffnen Sie das Fenster und fragen Ihren sympathischen Nachbarn:
“Stehen Sie auch im Stau?” Freuen Sie sich über sein verdutztes Gesicht.

Ich wünsche Ihnen

dass Sie sich Ihre Adventszeit zu Ihrer Zufriedenheit gestalten können
dass Weihnachten so wird, wie Sie es sich wünschen
dass Sie dem neuen Jahr voller Zuversicht und innerer Gelassenheit entgegen gehen können
dass Sie 2017 Ihre Vorhaben tatkräftig umsetzen können

 

Könnten Sie etwas mehr Zuversicht oder Tatkraft vertragen?
Melden Sie sich gern bei mir, es lässt sich sicher etwas machen.

post at heilpraktikerin-koenigstein.de    oder Telefon 06174 935190

Körperzelle und Gemüse

Was macht die Körperzelle mit Gemüse?

Diesen Vortrag haben sich schon viele Menschen angehört.
Sie waren nicht dabei und bedauern das?
Sprechen Sie mich an, wenn Sie an einer Wiederholung interessiert sind.

 

Am 30.8.2016 halte ich in der Stadtbibliothek Königstein
einen Vortrag nur unter anderem zu Gemüse.
Beginn 20 Uhr

Am Ende des Abends werden Sie nicht nur verstehen, wieso unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden auch vom Essen abhängt. Sie werden anhand von einfachen Tipps sogar Lust haben, einiges auszuprobieren.
Erfahren Sie Interessantes über unseren Stoffwechsel und wie Sie ihn bei seiner Schwerarbeit des Gemüsezerlegens unterstützen können. Der Stoffwechsel dankt es uns mit Verbesserung von Gesundheit, positiver Einwirkung auf Heilung und Wohlbefinden.

Sie sind alle herzlich willkommen. Eintritt frei.

Fieber – keine Krankheit

Fieber – eine heilsame Reaktion

Gelegentlich wird unser Organismus heimgesucht von Krankheitserregern. Um gesund zu bleiben bzw. es wieder zu werden, setzen wir uns mit diesen Erregern auseinander. Häufig merken wir gar nicht, dass unser Immunsystem arbeitet und uns schützt. Doch gelegentlich müssen Attacken so heftig abgewehrt werden, dass wir es zu spüren bekommen.

Unterstützung für das Immunsystem

In unserem Gehirn gibt es einen Bereich, den Hypothalamus, der unter anderem zuständig ist für die Regelung unserer Betriebstemperatur. Sie wird in der Regel auf etwa 37° C gehalten. Über Fühler auf der Haut und an den Organen laufen in diesem Bereich alle Informationen über die Umgebungstemperatur und die Kerntemperatur in unserem Körper zusammen. Wenn das Immunsystem eine besonders heftige Auseinandersetzung mit Krankheitserregern meldet, korrigiert der Hypothalamus die Solltemperatur nach oben. Da die Temperatur das Soll noch nicht erreicht hat, kann es zu Schüttelfrost kommen. Einerseits entsteht durch das Schütteln Wärme, andererseits helfen wir selbst die Körpertemperatur zu erhöhen, weil wir uns durch das Kältegefühl in warme Decken hüllen.

Eine weitere Maßnahme des Körpers ist es im Anfangsstadium die Durchblutung der Haut zu vermindern. Dadurch ist der Wärmeverlust über die Haut geringer, sie wird blass, trocken und kühl, bevor sie nach Erreichen der Fiebertemperatur heiß und rot wird.

Vorteile der erhöhten Temperatur

1.
In der Wärme des Fiebers wird die Vermehrung der Krankheitserreger gebremst.

2.
Im Immunsystem laufen die Abwehrreaktionen beschleunigt ab und vergrößern den Schutz unseres Organismus gegen die Eindringlinge.

Auswirkungen des Fiebers

Der im Fieber beschleunigte Stoffwechsel und das verstärkt arbeitende Abwehrsystem benötigen eine Menge Energie und schwächen dadurch den Körper, was er uns durch Mattigkeit, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Empfindlichkeit der Sinne (z.B. Lichtempfindlichkeit, Geräuschempfindlichkeit) zu verstehen gibt.

Linderung der Beschwerden durch Fieber

Gänzliche Unterdrückung von Fieber bedeutet Unterdrückung der Heilreaktion.

Zur Linderung der Begleiterscheinungen von Fieber:

  • ausreichend Wasser oder Lindenblüten-Tee trinken, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen
  • angewärmten Holundersaft trinken
  • lauwarmen, nicht kalten, Lappen auf die Stirn legen
  • für 20 Minuten kühle Wadenwickel anlegen, Temperatursenkung um ca 1°C (nicht bei Schüttelfrost)
  • durchgeschwitzte Wäsche wechseln
  • nur leicht zudecken, damit die Wärme abgeleitet werden kann
  • Bettruhe und Rückzug erleichtert es dem Stoffwechsel seine Arbeit zu leisten

Wann mit Fieber zum Arzt?

Säuglinge und Kleinkinder – ab 38°C und wenn das Fieber länger als 1 Tag bleibt
Bei älteren Kindern – ab 39° und wenn das Fieber länger als 3 Tage andauert

Auf alle Fälle, wenn die Ursache für das Fieber nicht klar ist.

Beobachtung nach Fieber

Bei Kindern kann nach Rückgang des Fiebers ein Entwicklungsschub beobachtet werden.

 

 

Ernährung umstellen

Motivation, Ihre Ernährung umzustellen

Wie lange ist es her seit Sie an Silvester für das neue Jahr gute Vorsätze gefasst haben in Bezug auf Ihr Gewicht, Ihre Ernährung? Und nun, sind Sie dabei geblieben? Oder brauchen Sie einen Motivationsschub um wieder aus den alten, eingefahrenen Gleisen herauszukommen?

Ihre Gründe für den Vorsatz, damals?

Sie wollten –
auf der Waage nicht mehr den großen Zeigerausschlag wahrnehmen
bis zu einem bestimmten Datum eine gute Figur haben
wieder in Ihre Lieblingshose passen
jemandem imponieren
besser gestimmt sein
sich wohler fühlen
durch Ernährung

Ihr Saboteur, verantwortlich für Ernährungs-Ausnahmen?

Sie wollten / konnten Verlockungen nicht widerstehen
Sie hatten sich eine Belohnung verdient
Sie wurden zum Essen eingeladen
Sie waren (dienstlich) auf Reisen

Sie kommen nicht aus ohne den Schutzgürtel
gegen mögliche Angriffe von außen
gegen Konflikte, die aus dem Innern aufsteigen könnten

Können Sie sich vorstellen

dem Saboteur ein Schnippchen zu schlagen
Ihren Stoffwechsel – und damit sich – zu entlasten
Ihr Ziel konsequent im Auge zu behalten und darauf zu zu steuern
mit Hilfe der Ernährung und je nach Wunsch und Bedarf mit weiterer Möglichkeiten

Das kann klappen

www.gesund-aktiv.com

Gesund & Aktiv bietet Ihnen ein Programm an
Stellen Sie Ihre Ernährung so um, dass
Einkaufen, Kochen und Essen Freude macht
dabei können Pfunde purzeln
Ihr Stoffwechsel wird entlastet
Ihr Stoffwechsel dankt es Ihnen
Sie fühlen sich wohler nach kurzer Zeit
der Hosenbund hört auf zu spannen
Sie fühlen sich mit sich zufrieden
Sie dürfen sich belohnen – mit dem, was auf
Ihrer Einkaufsliste steht
Verlockungen können ihren Reiz verlieren

Und der Schutzgürtel?

Möglichkeiten den Schutzgürtel einzuschmelzen sind u.a.
Entlastung von Schock-Erlebnissen*
Homöopathie zur Auflösung von Ängsten, zur Linderung von Konflikten
Schröpfkopfmassagen unterstützen die Reinigung des Bindegewebes

 

*wie das sehr einfach geht, erläutere ich Ihnen gern persönlich

 

Entscheiden Sie sich – ich unterstütze Sie gern bei der Umsetzung

Rufen Sie mich an Tel. 06174 93 51 90 oder schreiben Sie mir eine Email über das Kontaktformular

 

 

Lebensmittel, gesund und aktiv

Lebensmittel und Gewicht:
Leicht – leichter – noch leichter

Lebensmittel, die wir zu uns nehmen, bilden zusammen mit dem Komplex Stoffwechsel* ein unzertrennliches Paar.
Je besser diese beiden Partner zusammen wirken, desto gesünder und aktiver können wir werden und bleiben.

So wie Ihr Auto nicht mit Erdöl fährt, können sich unsere Körperzellen nicht mit Steak, Kartoffeln und Salat ernähren.
Betanken Sie Ihren “Benziner” mit Diesel oder Ihren “Diesel” mit Benzin?
Sorgen Sie dafür, dass Ihre Körperzellen die Eiweiße, die Kohlehydrate und die Fette bekommen, auf deren “Verbrennung” Sie ganz individuell eingestellt sind?

*Stoffwechsel bezeichnet den Umbau von Lebensmittel. Bei der Zerlegung der Nahrung entstehen Baustoffe, die der Körper zur Entwicklung und Reparatur benötigt. Gleichfalls zum Stoffwechsel gehört der Transport dieser Baustoffe zu den Körperzellen und der Abtransport verbrauchter Stoffe. 

Individuelle Optimierung der Ernährung

Mahlzeiten aus Lebensmitteln, die speziell für Sie gut sind, führen dazu, dass

  • Ihr Hormonhaushalt sich optimal reguliert und die Zellaktionen reibungslos steuert
  • Ihr Stoffwechsel optimal funktioniert, ohne Sie zu belasten
  • Sie nebenbei medizinisch gesund abnehmen und
  • Sie in der Folge  Ihr Leben aktiv führen können

Optimale Lebensmittel

Wie erfahren Sie, welche Lebensmittel Ihr Stoffwechsel und Ihre Verdauungsenzyme problemlos aufschließen können?
Ihr Blut verrät es Ihnen.

Labor-Werte zeigen

  • wie Ihr Stoffwechsel funktioniert
  • welche Eiweiße Sie ideal verarbeiten können
  • wo Ungleichgewichte in Ihrem Stoffwechselhaushalt herrschen
  • wie Sie ins Gleich-Gewicht kommen können

 

Jo-Jo-Effekt

Sie essen kalorienreduziert – und nehmen vorübergehend ab.
Sie lassen Fett weg – Ihrem Körper fehlen Baustoffe für die Zellreparatur.
Sie essen wieder “normal” und nehmen über Ihr Ausgangsgewicht hinaus zu?

Der Körper schützt sich mit dem Anlegen von gepolsterten Lagerstätten, seine Reserven für Notzeiten – die nächste Diät kommt bestimmt!

Aha,
Sie gaukeln ihm irgendwann wieder so einen Mangel, eine Notzeit, vor.
Er “dankt”? es ihnen damit, dass er für die Zukunft noch mehr hortet.

Wollen Sie das?

Oder:
gönnen Sie sich für Ihr Wohlfühlgefühl, für mehr Gesundheit, für belebende Aktivität
dauerhaft eine Ernährung, die aus
optimal auf Sie abgestimmten Lebensmitteln besteht!

Was ist Ihr nächster Schritt?

  • Sie möchten noch mehr lesen? Schauen Sie sich die Seite von “Gesund & Aktiv” an.
    www.gesund-aktiv.com
  • Sie haben sich schon für diese Art des gesunden Aktivseins entschieden: verabreden Sie einen Termin mit mir. Ich berate Sie gern.

    Klicken Sie hier

 

Ernährung

Gesundheitsfördernde Ernährung

Jedes Frühjahr die Ernährung umstellen, einer neuen vielversprechenden (Mode-)Diät folgen
zum Abnehmen, zum Entschlacken, zum Wohlfühlen?

Lesen Sie hier bitte nur weiter, wenn Ihnen Ihr Arzt nicht dringend geraten hat seinen Diät-Anweisungen Folge zu leisten.

Diese Seite ist geschrieben für Menschen, die Weiterlesen

Kommunikation

Konspirative Kommunikation belauscht

Einträchtig sitzen Seele und Körper eines Menschen beisammen.
Klagend flüstert die Seele “Unser Mensch kümmert sich nicht um mich, es geht mir nicht gut”
Tröstend sagt der Körper “Wenn ich krank werde, wird der Mensch Zeit haben Dich zu beachten”

Muss es soweit kommen?

Unser Befinden ist nicht Fisch nicht Fleisch
Wir sind Weiterlesen

1 2 3 5